FRoSTA Reinheitsgebot

Das FRoSTA ReinheitsgebotWenn Sie zu Hause kochen, nutzen Sie dann Trockenmilcherzeugnisse, Hefeextrakt oder Eigelbpulver? Verwenden Sie für Ihre Gerichte chemisch modifizierter Stärke (E1413), Glutaminsäure (E620) und natürlichen Aromen? Nein? Wir bei FRoSTA auch nicht!

Bei unseren FRoSTA Gerichten ist alles echt: Kein falscher Käse (Analogkäse), keine künstlichen Aromen, keine großen E´s mit Zahlen dahinter. Dafür nehmen wir aber zum Beispiel frische Sahne, selbst hergestellte Nudeln und echten Käse. Für die Würzung unserer Gerichte verwenden wir traditionell zubereiteten Fonds und frische Kräuter.

Mehr Klarheit dank Zutatenliste

An dieses Reinheitsgebot halten wir uns ganz konsequent bei allen FRoSTA Produkten. Der Verbraucher kann dies auf jeder Verpackung nachvollziehen. Denn wir führen dort jede einzelne Zutat auf, so wie bei Ihren Kochrezepten. Denn dort steht ja auch nicht nur „Gewürze“ oder  „Kräuter“, sondern die Zutat wird ganz genau benannt: z.B. Pfeffer und Petersilie.

Für Fertiggerichte ist das ziemlich ungewöhnlich. Wir nennen es einfach das FRoSTA Reinheitsgebot. Sie möchten mehr erfahren? Auf FRoSTA.de erhalten Sie ausführliche Informationen über den konsequenten Verzicht auf Zusatzstoffe, beste Zutaten und Transparenz bei der Deklaration.

Mehr über das FRoSTA Reinheitsgebot.